Layout von Slicern

    Um Auswertungen augenfälliger zu gestalten ist es unabdingbar auch Slicern das gewünschte Aussehen verpassen zu können. Dazu bietet Power Pivot verschiedene Varianten – die alle im Menü unter Datenschnitt-Tools zu finden sind.

    Name des Slicers

    image

    Der Name, besser die Überschrift, wird im Menü ganz rechts im Eingabefeld verändert. Tragen Sie hier Ihre gewünschte Überschrift ein:

    image

    Verhalten des Slicers

    Um das Verhalten des Slicers zu beeinflussen, wählen Sie den Menüpunkt Datenschnitteinstellungen:

    image

    Hier können Sie folgende Einstellungen vornehmen:

    • Kopfzeile anzeigen: Damit steuern Sie, ob die Überschrift überhaupt dargestellt werden soll.
    • Beschriftung: Die Überschrift, die Sie auch außerhalb dieses Menüs ändern können (siehe oben).
    • Elementsortierung/-filterung: Hier beeinflussen Sie die Sortierung. Es ist ratsam die Datenquellenreihenfolge zu verwenden, da Sie dort die meisten Steuerungsmöglichkeiten haben.
    • Elemente ohne Daten visuell kennzeichnen: Sind Werte im Slicer, hinter denen sich im Pivot keine Daten verbergen, werden diese anders dargestellt (je nach aktueller Farbwahl meist etwas heller). Dies kann man hier abstellen.
    • Elemente ohne Daten zuletzt anzeigen: Standardmäßig werden alle Elemente ohne Daten hinten in der Werteliste aufgereiht. Das führt beispielweise bei einem Slicer mit Jahren dazu, dass die Reihenfolge unterbrochen wird. Das kann man hier abstellen.

    Farben

    Im Menü der Datenschnitte finden sich Formatvorlagen, wie man sie von Office her kennt. Die Standard-Layouts bieten eine Auswahl an vorgefertigten Layouts.

    image

    Möchte man die Slicer an das eigene Layout, beispielsweise das Unternehmes-CI anpassen, kann man eine vorhandene Vorlage duplizieren und anpassen oder über den letzten Eintrag eine neue Formatvorlage anlegen:

    image

    Soll die Formatvorlage im Falle eines Unternehmes-CI häufiger verwendet werden, lohnt es sich, hier Zeit aufzuwenden. Jede Formatvorlage erhält einen eindeutigen Namen. In der Liste werden die formatierbaren Elemente eines Slicers aufgeführt. Diese werden selektiert und über die Schaltfläche Format gepflegt.

    Position / Spalten und Zeilen

    Befindet sich der Slicer außerhalb des Positionierungsrahmen kann er via Drag&Drop frei positioniert werden. Die Höhe und Breite wird ebenfalls mit Standardmitteln verändert. Diese können aber auch pixelgenau in der Menübar eingestellt werden:

    image

    Außerdem kann hier die Anzahl der Spalten im Slicer festgelegt werden. Die Anzahl der Zeilen ergibt sich dann aus der Datenanzahl.

    Über die Schaltfläche Größe erreicht man die Eigenschaften des Layouts:

    image

    Hier gibt es verschiedene Eigenschaften, die nützlich sind:

    • Größe/Seitenverhältnis sperren: Möchte man die Größe ändern, nicht aber das Seitenverhältnis, kann man dies hier angeben. Dadurch ist nur eine proportionale Skalierung des Slicers möglich.
    • Position und Layout/Größenanpassung und Verschiebung/Deaktivierung: Sehr wichtig, wenn man einerseits nicht versehentlich Slicer verschieben möchte und andererseits vermeiden möchte, dass durch automatische Anpassungen eines Pivot-Charts oder einer Pivot-Tabelle der Slicer ebenfalls angepasst/verschoben wird.
    • Eigenschaften/Objektpositionierung: Standardmäßig ist ein Slicer mit einer Zelle verbunden (obere linke Ecke). Wird diese verschoben (beispielsweise durch die automatische Anpassung einer Pivot-Tabelle) verschiebt sich der Slicer ebenfalls. Dieses Verhalten kann hier eingeschränkt werden.
    Kategorien: Layout, Power Pivot, Slicer
    Holger Gubbels

    Holger Gubbels ist Spezialist für alles, was mit Business Intelligence zu tun hat. Der Diplom-Informatiker strukturiert und löst als Data Scientist und Berater der mogular GmbH tagtäglich komplexe Problemstellungen rund um die Datenanalyse. Als Dozent der Hochschule für Technik Stuttgart ist er ein ausgewiesener Experte seines Fachs und gewohnt, Inhalte einfach zu erläutern. Genau das macht er auch hier in seinen Beiträgen für das PowerPivotInsights Blog. Zusätzlich ist er Autor für die Computerwoche und den Springer-Verlag. Sie erreichen ihn unter hg@mogular.com

    Antwort schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.