Periodenvergleich mit DATEADD

    Periodenvergleiche sind das tägliche Brot in jeder Auswertung. Wie war der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr, wie zum vorherigen Quartal oder auch nur im Vergleich zum Vormonat. Mit der Funktion DATEADD() ist das ganz einfach.

    Ausgangsdaten: Fakten

    Wir benötigen Faktendaten – die bauen wir uns in Excel: Eine Datumsspalte und eine Wertspalte. Die Datumsspalte enthält jeweils das Datum des ersten eines jeden Monats, die Wertspalte einen Wert, der jeden Monat um eins erhöht wird:

     

    Faktendaten - Datum und Wert

    Ausgangsdaten: Kalendertabelle

    Erzeugen Sie sich eine Kalendertabelle: In Excel am schnellsten mit der integrierten Funktion in Power BI mit der Funktion CALENDAR():

    Kalender = CALENDAR(DATE(2010;1;1); DATE(2020;12;31))

    Die Kalendertabelle erweitern wir um das Jahr das Quartal und den gekürzten Monatsnamen (in Excel geben Sie den Spaltennamen nicht in der Formel, sondern im Spaltenkopf an):

    Jahr = YEAR(Kalender[Date])

    Month = FORMAT(Kalender[Date];”MMM”)

    Quarter = FORMAT(Kalender[Date];”q”)

    Beide Tabellen verknüpfen wir über die Datumsangabe.

    Vorjahresvergleich mit SAMEPERIODLASTYEAR

    In einer Pivot-Tabelle können wir jetzt pro Jahr den summierten Wert darstellen. Um in einer zweiten Spalte den Vorjahreswert anzeigen zu können, müssen wir diesen berechnen. In diesem Artikel haben schon im Jahr 2014 kurz die Funktion SAMEPERIODLASTYEAR vorgestellt. Mit dieser Funktion berechnen wir kinderleicht den Umsatz des Vorjahres:

     

    Wert VJ = CALCULATE(SUM(tblValues[Wert]); SAMEPERIODLASTYEAR(Kalender[Date]))

     

    image

    DATEADD – die flexiblere Möglichkeit

    SAMEPERIODLASTYEAR ist eine gute Filter-Funktion, wenn man schnell das Vorjahr berechnen möchte. Leider gibt es kein SAMEPERIODLASTMONTH oder SAMEPERIODLASTQUARTER oder ähnliches. Oder ich möchte das aktuelle Jahr mit den letzten BEIDEN Jahren vergleichen. Dafür gibt es aber DATEADD:

    Wert VJ = CALCULATE(SUM(tblValues[Wert]); DATEADD(Kalender[Date]; -1;YEAR))

    Wert VVJ = CALCULATE(SUM(tblValues[Wert]); DATEADD(Kalender[Date]; -2;YEAR))

    Wert Vorquartal = CALCULATE(SUM(tblValues[Wert]); DATEADD(Kalender[Date]; -1;QUARTER))

    Wert Vormonat = CALCULATE(SUM(tblValues[Wert]); DATEADD(Kalender[Date]; -1;MONTH))

    Und damit hat man schnell einen YearOverYear, MonthOverMonth oder QuarterOverQuarter Vergleich hergestellt:

    Pivot Tabelle mit Periodenvergleichen

    PARALLELPERIOD()

    Diese Funktion verschiebt auch etwas und klingt sehr ähnlich. Aber aufgepasst: Diese Funktion arbeitet anders als DATEADD(). Im nächsten Blog Eintrag erläutern wir, was PARALLELPERIOD() anders macht.

    Kategorien: Artikel, Datum-Dimension, Grundlagen, Power BI, Power Pivot
    Holger Gubbels

    Holger Gubbels ist Spezialist für alles, was mit Business Intelligence zu tun hat. Der Diplom-Informatiker strukturiert und löst als Data Scientist und Berater der mogular GmbH tagtäglich komplexe Problemstellungen rund um die Datenanalyse. Als Dozent der Hochschule für Technik Stuttgart ist er ein ausgewiesener Experte seines Fachs und gewohnt, Inhalte einfach zu erläutern. Genau das macht er auch hier in seinen Beiträgen für das PowerPivotInsights Blog. Zusätzlich ist er Autor für die Computerwoche und den Springer-Verlag. Sie erreichen ihn unter hg@mogular.com

    Antwort schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.